Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): "Die Vorarlberger AK ist unser Vorbild bei der Durchsetzung von Forderungen für die Arbeitnehmer!"
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Es wäre einfach nur fair, die Kostensteigerungen den Arbeitnehmern endlich auch abzugelten!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Wenn die Menschen länger arbeiten sollen, darf man sie doch nicht bestrafen!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Der Inhalt des Geldbörsels bietet den Menschen Sicherheit und Unabhängigkeit.
Die Forderung der FCG-ÖAAB Fraktion aus der letzten Wiener AK- Vollversammlung wurde nun umgesetzt
FCG-Wien begrüßt Entscheidung: „Die Bunderegierung hat den politischen Eiertanz um die heilige Steuerkuh nun endlich beendet!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Weitere Maßnahmen etwa auch für Caritas und Hilfswerk notwendig!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „ Jetzt kommt auch der Druck der 2,3 Millionen ÖAMTC-Mitgliedern auf die Stadt zu.“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Tourismuszonen sind bei 10 Prozent Inflationsrate keine Lösung. Deshalb bleibt für uns der Sonntag weiter heilig!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Jetzt werden die Autofahrer wegen der höheren Spritpreise auch noch beim Parken geschröpft!
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Es ist Zeit, dass die Paritätische Kommission den Menschen wieder spürbar unter die Arme greift!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Versteckte Kosten bei den digitalen Zahlungsmittel sollen endlich ehrlich aufgezeigt werden!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Haltet den Dieb! – das ist ungeheuerlich und unfair“
Fritz Pöltl: (FCG-ÖAAB): „Zur lückenlosen Kontrolle der Preisgestaltungen auf dem Energiesektor muss die Paritätische Kommission reaktiviert werden!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Die neue Kurzparkzonenregelung als 'Erfolgsmodell' zu bezeichnen, ist ein glatter Hohn!“
Fritz Pöltl: „Die türkis-grüne Regierung hat einen wirklich großen Wurf für die Beschäftigten geschafft!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Die FSG-Mehrheit hat unsere Warnungen vor Preis- und Gebührensteigerung der Stadt niedergestimmt!“
Thomas Rasch (FCG): „Es ist höchste Zeit für Bürgermeister Ludwig zu handeln und wie der Verbund auch auf Teilbeträge der Gebührenverrechnung zu verzichten!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB) bei der 177. AK-Vollversammlung: „Die Teuerung einbremsen ist ein Anliegen aller Kammerräte“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Mit gemeinsamen Anträgen bekommen die Forderungen für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mehr Gewicht!“
FCG-Wien: „Die Menschen verstehen nicht mehr, warum sie für den ORF und ein schlechtes Programm auch noch Rundfunkgebühren zahlen müssen!“
Verteidigungsministerin Klaudia Tanner mit Fritz Pöltl in der Laudongasse!
Hoher Besuch in der Laudongasse. Verteidigungsministerin Klaudia Tanner mit FCG-ÖAAB Fraktionsvorsitzenden KR Fritz Pöltl.
                  
Foto: Verteidigungsministerin Klaudia Tanner mit FCG-ÖAAB Fraktionsvorsitzenden KR Fritz Pöltl [JPG, 111KB]
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Großhandelspreise um 435 Prozent gestiegen. Es ist höchst an der Zeit, dass dieses Gremium wieder handlungsfähig gemacht wird!“
Fritz Pöltl und Leopold Wagner (FCG-ÖAAB): „Anreiz zum Umsteigen auf Öffis ist vielerorts gar nicht gegeben.“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB) „Was für die Theaterbezirke der Innenstadt kreiert worden ist, kann doch nicht für Strebersdorf oder Breitenlee Gültigkeit haben!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Bei einer Inflationsrate von über 5 Prozent muss endlich auch bei den Wohnkosten und beim Kilometergeld gehandelt werden!“
Thomas Rasch (FCG): „Für die grüne Bundesministerin Leonore Gewessler, zuständig auch für Energie und Mobilität, ist es jetzt wirklich Zeit zu handeln. Und zwar augenblicklich!“
Fritz Pölt(FCG-ÖAAB): „Es ist blanker Unsinn, dass Steuersenkungen aus rechtlichen Gründen nicht möglich wären!“
FCG-ÖAAB Fritz Pöltl: „Pensionsalter für Frauen bei 60 Jahre belassen oder endlich für einen wirksamen Ausgleich der Doppelbelastungen sorgen!“
Die FCG-ÖAAB AK-Fraktion informiert über die aktuellen Werte in der Sozialversicherung 2022!
Alle relevanten Daten zum Pflegegeld 2022, Pensionsversicherung, Sozialversicherung und Krankenversicherung finden Sie hier.
Folder Werte in der Sozialversicherung 2022 | Seite 1/2 [PDF, 143KB]
Folder Werte in der Sozialversicherung 2022 | Seite 2/2 [PDF, 61KB]
Damit den Menschen mehr zum Leben bleibt!
So profitieren die arbeitenden Menschen und Familien von der Ökosozialen Steuerreform.
Folder Steuerreform | Seite 1/2 [PDF, 5MB]
Folder Steuerreform | Seite 2/2 [PDF, 5MB]
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Es ist angebracht, die Erhöhung der Richtwertmieten erneut auszusetzen! Aber auch die Stadt Wien muss auf Gebührenerhöhungen heuer weitestgehend verzichten!“
In vielen systemrelevanten Berufen ist die Personaldecke dünn. Das Parkpickerl könnte den Fachkräftemangel weiter verschärfen.
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Wer wichtige Ausnahmen nicht akzeptiert, geht an den Bedürfnissen der jungen Familien vorbei!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Arbeitnehmer müssen einen hohen Mehraufwand auf sich nehmen, um zu ihren Arbeitsplätzen zu gelangen!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Die Grünen betreiben hier Kindesweglegung. Es war ihr eigenes Projekt!"
Christian Lindmeier und Peter Gattinger (FCG-GPA): "Wir lassen in dieser Krise niemanden zurück!"
Fritz Pöltl und Thomas Rasch (FCG-ÖAAB): "Wir unterstützen die Anliegen der Handelsangestellten nach der Einhaltung einer generellen Sonntagsruhe!"
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Stadt Wien ist offenbar dabei, ihr Familiensilber endgültig zu verscherbeln!“
Thomas Rasch (FCG-Wien): „Fehlentscheidung gefährdet Tausende Arbeitsplätze und den Wirtschaftsstandort"
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Energiepreise, Gebühren und die Mieten sind sofort einzufrieren!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Sozialdemokratische Kammerräte haben dem Gebühreninkasso der Stadt grünes Licht gegeben!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Wir fordern Erleichterungen für Beschäftigte, die auf ihr Auto angewiesen sind!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Es ist höchste Zeit, ein altes Versprechen einzulösen. Die kalte Progression muss sofort gestoppt werden!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Das Elektroauto ist ein Irrweg, der für Arbeitnehmer Belastungen bringt, aber das Klima nicht retten kann!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Autofahrer zahlen schon jetzt 8,50 Euro zu viel für eine Tankfüllung. Viele Pendler sind davon betroffen!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Die Finanz soll endlich den unlauteren Griff in die Geldbörsen der Arbeitnehmer beenden!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAAB): „Die Autofahrer werden in Wien ohnehin schon genug schikaniert!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): „Finanzminister Blümel will schleichende Abschaffung aber nicht akzeptieren!“
Fritz Pöltl (FCG-ÖAAB): "Die Fortschrittskoalition von SPÖ und NEOS verlangt von den Wienern um 33 Prozent mehr fürs Parken!"